Ein zeitloses 2018!

Habt ihr fürs neue Jahr gute Vorsätze gefasst? Falls ja, solltet ihr unbedingt noch folgenden hinzufügen: „Ich werde nicht frustriert, enttäuscht, demoralisiert sein, mir keine Vorwürfe machen und keine Schuldgefühle haben, falls ich meine anderen Vorsätze nicht einhalte.“

Es gibt für alles die richtige Zeit. Und diese beginnt vielleicht nicht ausgerechnet am 1. Januar. Deshalb halte ich diese Neujahrsvorsätze für wenig sinnvoll. Spüren wir lieber das ganze Jahr über in uns, ob die Zeit für eine Veränderung gekommen ist, und dann packen wir sie aber an, ohne zu zögern, ohne die Folgen zu fürchten, ohne Zweifel. Daraus erwächst uns die Kraft, den Wandel zu vollbringen.
Dann gibt es auch kein Scheitern, selbst wenn wir das, was wir uns vorgenommen haben, nicht schaffen: Wir betrachten es als eine Erfahrung, als einen Schritt auf dem Weg. Wo steht denn geschrieben, man müsse das Ziel immer sofort und direkt erreichen? Unser Urvertrauen sagt uns, dass wir es dann erreichen werden, wenn für uns der richtige Moment gekommen ist.

In diesem Sinn wünsche ich uns allen ein zeitloses 2018!

Artikel teilen auf:
Facebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.